Veröffentlicht in Uncategorized

Frohe Ostern

Ich bin wieder in Köln und genieße meinen letzten Ferientag mit Mama und Papa. Morgen gehe ich zu Bianca und treffe meine Freunde wieder. Außerdem überlege ich, ob ich mich bei unserem Rewe als Regaleinräumer bewerben soll. Ich räume gerade so gerne ein und aus. Hier seht ihr mich mit der Teebox, die ich neu sortiere.

image

Veröffentlicht in Urlaub

Endlich Fotos

Mein Nordseeurlaub nähert sich dem Ende und trotz des Ärgers mit den Zähnen: der Urlaub hat sich gelohnt. Gestern haben wir noch Mamas Freundin Eva getroffen.  Sie hat ebenfalls Urlaub in Norddeich gemacht, nur wussten beide nichts davon. Das war vielleicht eine Überraschung.

Außerdem war ich mit Mama bei der Seehundfütterung. Man kann Seehunde übrigens nicht essen! Die Fütterung war auch sehr langweilig. Der Kölner Zoo ist viel spannender!
Dafür ist das Spielehaus in Norddeich toll.
Nächstes Jahr möchte ich wieder nach Norddeich. Dann gehe ich in das Wellenbad und an den Strand. Papa muss dann aber mitmommen!

image

image

image

Veröffentlicht in Uncategorized

Backenzähne

Meine Freunde,

ich habe zwei Backenzähne bekommen. Heute Nacht sind sie endlich durch das Zahnfleisch gebrochen und nun geht es mir besser. Ich bin das erste Mal seit Tagen wieder besser gelaunt und bereit für neue Abenteuer. Uroma geht gleich in das Schwimmbad und ich plane mit Mama einen langen Strandspaziergang. Außerdem wollen wir noch Ostergeschenke kaufen!

Veröffentlicht in Uncategorized

Beim Arzt

Heute wurde es Mama doch zu bunt mit mir und ich wurde heute morgen zum Arzt geschleppt. Eigentlich hatte ich keine Lust, denn ich gehe nur zu Carla, aber die Kinderärztin kam aus Köln und daher gab ich ihr eine Chance.
Es folgte ein ganzer Untersuchungsmarathon, denn man wusste ja nicht so genau, warum ich so schlecht gelaunt war.
Am Ende lautete die Diagnose „grippaler Infekt mit Halsentzündung“, mein Hals ist nämlich ganz rot. Außerdem bekomme ich zwei Backenzähne.
Jetzt habe ich Medikamente bekommen, und auch wieder diesen leckeren Fiebersaft mit Erdbeergeschmack. Gerade habe ich den getrunken und was soll ich sagen: er wirkt und ich bin fit wie ein Turnschuh.  Wer will mit mir Treppen steigen oder Schubladen ausräumen?

Veröffentlicht in Urlaub

Mein erster Tag in Norddeich

Ich bin weiterhin schlecht gelaunt, daher hat mich das Meer auch nicht interessiert.
Mama hat mit mir einen langen Spaziergang auf dem Deich gemacht, aber das fand ich doof. Viel lieber hätte ich weiter Schubladen ausgeräumt, stattdessen musste ich an so ein komisches Meer ohne Wasser.
Ich habe jedenfalls kein Wasser gesehen, nur Sand. Laaaaaangweilig!!!
Mama hat mir dann erklärt, dass das Wasser an der Nordsee weggeht und dann das Watt zu sehen ist, aber auch das hat mich nicht interessiert. Am Pazifik war das Wasser einfach immer da, genau wie mein Papa.
Also ihr seht, ich habe gerade wenig Lust auf Meer. Dafür waren wir am Abend lecker essen. Ich durfte Pommes mit Gurke essen. Sehr lecker.
Nun warte ich auf morgen, vielleicht ist das Meer dann ja da und Mama nervt nicht mehr mit ihren Lehrervorträgen!

Ach ja, W-Lan gibt es hier auch nicht, daher kann ich keine Fotos hochladen!

Veröffentlicht in Urlaub

Ankunft in Norddeich

Ich mache eine Woche Urlaub an der Nordsee. Dies ist ein Geschenk für meine Uroma, die 94 Jahre alt ist.
Außerdem brauche ich dringend Erholung, da ich die letzten Wochen immer wieder krank war.
Aktuell plagt mich mein erster Backenzahn. Das ist ganz schön schmerzhaft und ich bin deswegen schlecht gelaunt. Das Essen tut mir weh und es zwickt einfach ständig.

Der Urlaub ist da eine willkommene Abwechslung und heute Nachmittag haben wir unsere Wohnung in Norddeich bezogen. Sie ist ganz schön groß und ich bin fasziniert von all den Schränken und Schubladen. Das Meer habe ich ebenfas gesehen,  allerdings nur vom Deich aus. Uroma ist leider nicht so fit und daher haben wir nur einen kurzen Spaziergang gemacht. Aber eine Prise Meerluft hat mir auch schon gereicht.

Veröffentlicht in Wandern

Auf in die Eifel

Lange habe ich nicht mehr geschrieben, aber wir waren in der letzten Woche krank. Zum Glück waren wir am Sonntag wieder fit und so beschlossen wir, in die Eifel zu fahren.
Das Projekt Köln Pfad haben wir mittlerweile abgeschlossen und nun steht wieder die Eifel auf dem Programm, insbesondere die Rureifel.

Wir begannen unsere erste Frühlingswanderung in Nideggen und es fing gleich gut an, den unser Wanderweg war gesperrt. Mama und Papa hinderte dies aber nicht und so kletterten wir eben einfach den Hang hinauf. Ich fand das übrigens sehr amüsant.
Natürlich verliefen wir uns auch (es wird Zeit, dass ich das Kommando übernehme), aber wir schafften es dann doch noch auf die Burg.
Insgesamt ein gelungener Sonntag und am Abend gab es noch lecker Eis von der Königsdorfer Eisdiele. Ich habe meine erste eigene Kugel Eis bekommen!!!

image

image

image

image

Veröffentlicht in Uncategorized

Himmlische Ruhe

Mama ist heiser und hat kaum Stimme.  Papa und ich genießen das gerade, denn es ist plötzlich so ruhig geworden. Trotzdem ist es ein wenig irritierend, vor allem da Mathilde auch schweigt.
Ansonsten hatte ich ein schönes Wochenende. Meine Großeltern aus Nienburg waren zu Besuch und wir haben (Mal wieder) meinen Geburtstag gefeiert. Ich habe Bauklötze geschenkt bekommen, mit denen meine Eltern jetzt die ganze Zeit spielen. Sie spielen ein sehr dummes Spiel: erst wird ein Turm gebaut und der wird dann umgestoßen.
Mir gefällt das nicht, denn ich erschrecke mich jedes Mal aufs Neue, wenn ein Turm umfällt. Außerdem sind es meine Bauklötze!