Veröffentlicht in Uncategorized

Auf dem Höfeflohmarkt

Heute morgen fuhren Mama, Papa und ich nach Köln Nippes. Mama ist dort geboren, was Papa und mich zwar nicht interessiert, aber ich hier trotzdem erwähnen soll. Außerdem tat Mama die ganze Zeit so, als kenne sie sich aus. 

Der Höfeflohmarkt begann um zehn Uhr und kennzeichnete sich dadurch, dass die Einwohner von Nippes in ihren Höfen kleine Stände aufbauten und Sachen verkauften. Als Erkennungszeichen dienten Luftballons an den Haustüren. 

Ich fand den Höfeflohmark toll, Mama und Papa hätten allerdings den Kinderwagen zu Hause lassen sollen. Das ständige Rein und Raus hat mich genervt. Wir haben auch einige Sachen gekauft. So habe ich jetzt passende Gummistiefel, ein Batman T-Shirt und Herr Vogelnest hat eine Abdeckfolie für die Frontscheibe bekommen. Außerdem habe ich noch zwei Autos geschenkt bekommen.

Am Ende haben wir noch Olaf besucht, ein Arbeitskollege und Freund von Mama. Dort habe ich einen leckeren Smoothie verspeist. Genau das Richtige, nach einer so langen Flohmarkttour. Danke, Olaf. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.