Veröffentlicht in Uncategorized

Panik, Panik, Panik

Heute Nacht ist mir etwas wirklich Schlimmes passiert: ich hatte einen Pseudo Krupp!!! Für alle, die das nicht kennen: man hustet ganz schlimm und hat das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen. 

Mama hatte das zum Glück als Kind auch häufig und hat viele dieser Elternbücher gelesen. Also hat sie mich – gemeinsam mit Papa beruhigt – und ich habe ein heißes Dampfbad unter der Dusche bekommen. Trotzdem hat es mich immer wieder in Panik versetzt, wenn ich husten musste, und so sind wir gegen 21 Uhr zum Kinderärztlichen Notdienst in die Uniklinik gefahren.

Mama und Papa waren dabei ein wirklich eingespieltes Team; allerdings ist die Uniklinik riesig und sucht einmal im Dunkeln das Gebäude 26?? Wir sind also erst einmal wie die Irren über das Gelände gelaufen und ich habe immer nur geröchelt und versucht zu husten. 

Irritierenderweise war die Ärztin der Kindernotfallambulanz sehr tiefenentspannt als wir endlich ankamen. So wurde ich (immer noch röchelnd) folgendermaßen begrüßt: „Noch ein Krupp“, und bevor ich behandelt wurde (immer noch röchelnd), musste Mama Papiere und Dokumente ausfüllen. 

Dann (immer noch röchelnd und mittlerweile auch mit bellenden Husten, da ich wütend wurde) wurde mein Puls gemessen???? – ich war natürlich auf 180!!!

 Die Ärztin meinte anschließend seelenruhig:“Ahh, er bellt jetzt auch“ und gab Mama ein Cortisonzäpfchen, welches sie mir geben sollte. Ich war also erst einmal bedient. 

Zum Vergleich:

Bei Carla (meiner Kinderärztin) werde ich mit meinem Namen begrüßt, Mama muss keine Dokumente ausfüllen und ich darf mir am Ende immer etwas aus der Schatztruhe aussuchen. In der Notfallpraxis läuft das wohl etwas anders??

Zum Glück wirkte das Zäpfchen schnell und ich schloss meinen Frieden mit der Ärztin. Eigentlich war sie auch ganz nett und gab meinen Eltern viele Tipps. So konnten wir einigermaßen beruhigt nach Hause fahren.

 Die Nacht war trotzdem blöd. Mehrmals wachte ich röchelnd auf und hatte immer wieder Angst vor Atemnot. Daher waren wir gerade auch bei Carla und haben noch etwas zum Inhalieren bekommen. Außerdem durfte ich an an die Schatztruhe.

Ansonsten machen Mama und ich heute einen Schlafanzugtag. Außerdem räume ich die Wohnung auf. Hier seht ihr mich beim Saugen des Badezimmers – natürlich im Schlafanzug!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.