Veröffentlicht in Uncategorized

Kochen mit Theodor

Meine Freundin Rita hat mich durch ihre Rezepte inspiriert und so habe ich heute versucht, ein eigenes Rezept zu schreiben. Hier mein erster Versuch – lasst es euch schmecken: 


Gebackene Ziege mit Nudeln

Zutaten:

eine Ziege, vorzugsweise aus dem Berliner Zoo

einen Handfeger

1 Liter Wasser

Gemüsebrühe

1 KG Butter

Paketband

500 g Nudeln nach Wahl

1 Zwiebel

Pfeffer

Salz

Gewürze nach Belieben

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

2. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen und salzen. Gleichzeitig die Ziege mit Hilfe des Schwammes leicht anfeuchten. Die angefeuchtete Ziege würzen und mit Butter bestreichen.

3. Die Ziege mit dem Paketband verschnüren. Ein Tipp: Beginnen Sie mit den Beinen und legen Sie eine Unterlage aus, so dass der Boden nicht mit Butter beschmiert wird. 

4. Die gebutterte Ziege in den Backofen schieben. Nach einer halben Stunde wenden. Währenddessen die Nudeln im Wasser kochen.

5. Die Zwiebel schälen und in der Pfanne dünsten lassen. Anschließend die Ziege aus dem Ofen holen und mit Nudeln und Zwiebeln nett anrichten. 

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.