Veröffentlicht in Uncategorized

Frohe Weihnachten 

Mein zweites Weihnachten und leider war ich krank. Ich hatte mich kurz vorher erkältet und wieder Probleme mit dem Atmen. Zum Glück haben wir von Carla jede Menge Medikamente und heute geht es mir schon wieder gut. 

Weihnachten haben wir genauso wie im letzten Jahr gefeiert. Am 23. Dezember holten wir Oma in Gladbeck ab und fuhren nach Nienburg. Dort verbrachten wir auch den 24. Dezember. Am Morgen war ich leider schlecht gelaunt und krank. Am Nachmittag ging es mir besser und ich besuchte mit Uroma, Papa und Mama dir evangelische Kirche in Nienburg um ein Krippenspiel zu gucken. Eigentlich saßen wir ganz hinten in der Kirche, aber ich zwang Mama mit nach vorne zu gehen. Daher saß ich auf Mamas Schoss und zwar in der ersten Reihe. Es war toll, vor allem die Musik aus der Orgel.

Danach gab es Bescherung. Oma und Opa hatten wohl zwischendurch das Christkind empfangen. Es war mit einem Schlitten angereist (wie auch immer? Es lag ja kein Schnee?).  Ich habe wirklich tolle Sachen bekommen: 

  • Einen Autoteppich von Uroma
  • Duplo von Oma und Opa Nienburg
  • Kleidung (unter anderem einen Batman Schlafanzug) von Onkel Ali und Tante Julia
  • Ein Steckspielzeug von meiner Patentante 
  • Eine Bohrmaschine von Mama und Papa (seltsames Geschenk)
  • einen Bademantel und eine Stofftierkatze von Oma und Opa aus Diepholz 
  • Eine Kugelbahn von Onkel Marcel
  • Ein Feuerwehrbuch und ein weiteres Buch von meiner Tagesmutter, sowie eine Weihnachtskugel mit meinem Namen 

Bei so vielen Geschenken war ich zwischenzeitlich auch etwas überfordert. Daher haben Mama und Papa einige Sachen schnell ins Auto gepackt. Gegen acht Uhr sind wir dann nach Diepholz gefahren und ich durfte bis 22 Uhr ausbleiben und mit meinen Autos und mit meiner Katze spielen! 

Mathilde hat sich übrigens mit der Katze angefreundet, sie heißt Dr. No!

Nun wünsche ich euch, meine Freunde, erholsame und Schöne Weihnachtstage. Ein Tipp von mir: Stellt euch unauffällig neben Weihnachtsteller und wenn niemand guckt, nehmt schnell einen Keks vom Teller. Das mache ich schon den ganzen Morgen!

Der Weihnachtsbaum in Nienburg:

Ich am Weihnachtsbaum in Nienburg:

Der Weihnachtsbaum in Diepholz:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.