Veröffentlicht in Uncategorized

Das erste Mal in der Sauna

Der heutige Tag begann sehr seltsam, denn es lag richtig viel Schnee. Zum Glück waren unsere Nachbarn vor uns wach und machten die Gehwege schon einmal frei. Trotzdem blieb noch genug Schnee übrig und ich konnte mich von Papa auf dem Schlitten zum Rewe fahren lassen. Bei dem Schlitten handelt es sich übrigens um Papas alten Schlitten. Ein richtiges Erbstück!

Am Vormittag baute ich mit Mama noch einen riesigen Schneemann im Garten. Allerdings bekam ich sehr schnell kalte Hände und hatte keine Lust mehr. 

Um mich wieder aufzuwärmen, fuhren wir am Nachmittag in das De Bütt in Hürth. Dies ist es Familienschwimmbad, mit einer Saunalandschaft. Mama und Papa gehen dort regelmäßig hin und da am Samstag Familientag ist, durfte ich heute mitkommen. Anfangs waren wir noch im normalen Schwimmbad, aber das hat mir nicht so gut gefallen, in der Sauna fand ich es viel spannender. Zuerst waren wir zu dritt in der Dampfsauna. Mama war Mal wieder viel zu besorgt, Papa und ich fanden es aber toll, vor allem gab es einen Sternenhimmel. 

Im Anschluss an meinen ersten Sauna Besuch spielte ich in der Spielecke und aß eigentlich alles an Essen auf, was Papa vorbereitet hatte. Mama hat ganz schön doof geguckt als sie von ihrem Aufguss wieder kam und fast kein Gemüse mehr da war, aber Sauna macht eben hungrig.

Falls ihr nicht wisst, was ein Aufguss ist, erkläre ich es euch kurz: In einen Aufguss gehen nackte Menschen in einen Raum und eine Person steht vor ihnen und wedelt mit einem Handtuch. Die Menschen sitzen dann  einfach nur da und die Person, die wedelt, schwitzt. Das ganze dauert ungefähr zehn Minuten und gehen alle nackten Menschen wieder raus. Ach ja, die wedelnde Person ist angezogen. Insgesamt eine seltsame Sache und ich durfte daran nicht teilnehmen. Mama und Papa haben aber abwechselnd teilgenommen. Warum auch immer?

Anstatt der Aufgüsse war ich noch mit Mama in der Lichtsauna. Das war etwas wärmer als die Dampfsauna und das Licht hat gewechselt. Außerdem gab es Musik. 

Ich habe insgesamt drei Saunagänge gemacht und zwischendurch haben wir uns im Ruheraum ausgeruht und ich habe in meinen Bilderbüchern gelesen oder mit den Autos gespielt. 

Aschließend meine Empfehlungen für die Sauna: Crocs Schuhe und ein Bademantel. Ich habe von Oma und Opa aus Diepholz einen zu Weihnachten bekommen und er hat mir heute gute Dienste geleistet. Hier ein Foto:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.