Veröffentlicht in Urlaub

Auf der Suche nach Bollo

Heute morgen waren Mama und ich faul und blieben zu Hause, während Oma und Opa einkaufen fuhren. Leider ist das Wetter heute nicht mehr so gut. Es ist bewölkt und auch sehr windig. Aus diesem Grund fuhren wir mit dem Bobbycar ins Bolloland, denn das kann man ja auch bei schlechtem Wetter besuchen. Gleichzeitig ist heute An/Abreisetag im Landalpark und daher ist ganz schön was los. Opa bzw. Bollo ist natürlich auch ganz schön beschäftigt und hat heute mehrere Meet & Greets. 

Ich habe mich aber nicht wirklich dafür interessiert, denn es gibt ja die Rutsche. Mama musste vier Mal mit mir Rutschen, dann bin ich auf den Kopf gefallen (ich sollte wirklich nicht alleine rutschen) und hatte keine Lust mehr. Dafür waren Mama und ich dann im Legoraum – ein Raum mit uendlich vielen Steinen, und in Bollos Haus sind wir auch gegangen.

In Bollos Haus kann man malen und basteln und wir wurden von einer Betreuerin sehr nett empfangen. Ich hatte schon Angst, Mama würde mich abgeben, aber stattdessen hat sie mit mir gemalt. 

Am Nachmittag stand eine weitere Fahrradtour an. Opa wollte noch Mal zu diesem Radioteleskop, weil er vergessen hatte, es zu fotografieren. Mir sollte es egal sein, denn nach dem Croozer ist immer Theodor Programm. Außerdem war die Fahrt dieses Mal sehr nett, es ging durch richtige Heidelandschaften und einen Bagger sahen wir unterwegs auch noch. Nach circa 15 Kilometern machten wir Rast in einem Cafe und fuhren dann nach Hause. Dort bin ich noch einmal ausgiebig im Garten Bobbycar gefahren, während Opa für uns kochte. Es gab Indonesisch. Beinahe hätte es anstatt Reis Ebly gegeben. Oma und Opa hatten wohl die Packungen verwechselt. Zum Glück erklärte sich Oma bereit, noch schnell Reis zu kaufen. Der Landal Supermarkt ist ja nicht weit weg. 

Ich selbst bin jetzt ziemlich müde, Oma und Opa wohlen noch schwimmen gehen und Mama in die Sauna. Super, so ein Abendangebot, oder?

Der Legoraum – cool, oder?

r

Die alte Radiostation, unser heutiges Ziel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.