Veröffentlicht in Radtouren

Radtour am Rhein

Heute waren wir bei Papas altem Chef in Bad Honnef eingeladen. Wir nutzten daher die Gelegenheit und verbanden den Besuch mit einer Radtour am Rhein. Schließlich ist es nicht mehr lange bis zu den Sommerferien und wir müssen ja fit sein für die Ostsee. 

Wir starteten in Bad Honnef unf fuhren rheinaufwärts bis nach Bad Hönningen. Viele der Orte kannte ich bereits vom Rheinsteig, zum Beispiel Unkel oder Erpel. Anfangs fand ich es auch ein wenig langweilig, aber später gefiel es mir richtig gut, denn ich durfte Fähre fahren. Außerdem machten wir Rast an einem tollen Spielplatz und in einer netten Imbissbude auf einem Campingplatz. 

Auf dem Rückweg fuhren wir rheinabwärts zurück nach Bad Honnef. Diese Rheinseite war viel ruhiger und der Weg führte fast durchgehend am Rhein entlang. Wir fuhren auch an der Brücke von Remagen vorbei, aber meine Eltern hatten natürlich keine Lust das Museum zu besuchen. Sie konnten mir auch nicht wirklich viel zu der Brücke erzählen. 

Am Abend gingen wir in einem urigen Restaurant in Bad Honnef essen.  Ich aß Flammkuchen, Bratkartoffeln, Schnitzel, Bohnen und Brot. Lecker, lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.