Veröffentlicht in Uncategorized

Veruntreuung von Geldern

Gestern Abend haben meine Eltern über Geld gesprochen und ich habe ein bißchen mitgehört und dabei ist mir aufgefallen, dass sie meine Ersparnisse veruntreuen wollen. Normalerweise spricht man ja nicht über Geld, in so einem Fall ist es aber notwendig, um Druck auf sie aufzubauen und möglichst viele Verbündete zu finden. 

Zum Vorfall: 

Uroma hat uns (die Betonung liegt auf UNS) etwas Geld gegeben. Es ist für uns drei gedacht. Mama und Papa wollen davon eine neue Kaffeemaschine kaufen, was ich schon unverständlich finde, denn wir haben bereits eine Kaffeemaschine und ich bringe ihnen ebenfalls täglich Kaffee. Aber sie lassen sich nicht davon abbringen und ich habe eingewilligt, unter der Bedingung, dass ein Teil des Geldes für mich gedacht ist.

Damit sind sie einverstanden, allerdings soll das Geld auf mein Sparkonto und ich darf es weder für Autos noch für ein Smartphone ausgeben. Das finde ich doof, aber weil meine Eltern leider zu zweit sind und ausnahmsweise einmal einer Meinung waren, konnte ich mich nicht durchsetzen.

 Ich bekomme aber wohl eine Kleinigkeit zum Spielen (vermutlich ein Buch oder Holzspielzeug) und der Rest soll aufs Sparkonto. Na gut, dachte ich , aber:

Gestern Abend hat Papa dann vorgeschlagen von dem Geld – welches von meiner Uroma stammt, für und Drei bestimmt ist und auf mein Sparkonto soll – mein Weihnachtsgeschenk zu kaufen?!?!?! 

Da muss ich nun wirklich intervenieren und ich überlege bereits, ob ich Uroma anrufen soll und ihr von diesem Vorfall berichten muss. Allerdings müsste ich dann sprechen und das vermeide ich in der Regel.

Daher mache ich erstmal hier meiner Wut Luft und hoffe auf eure Unterstützung!!!

Wozu kriegen die Menschen im öffentlichen Dienst schließlich Weihnachtsgeld – um ihren Kindern Geschenke zu kaufen, definitiv!

Hier reparieren wir übrigens Mamas Fahrrad. Angeblich kann sie das selbst, aber ich bekomme das besser koordiniert. Auf dem Foto erläuterte ich Papa, wie man den Hinterreifen wieder anschraubt. Das hätte er sonst wohl vergessen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.