Veröffentlicht in Uncategorized

Auf der Suche nach einem neuen Bett

Ich bin so groß geworden, dass ich ein neues Bett brauche. Daher fuhren wir heute Nachmittag zu Ikea. Vorher hat Papa aber noch bei dem Umzug von Verena und ihrem Freund geholfen. Verena war währenddessen bei uns, da sie schwanger ist und nicht mithelfen konnte. Anfangs war ich nicht so begeistert, da Mama mit mir spielen sollte, später war es dann doch okay.

Trotzdem war ich froh, als Papa wieder da war und wir zu Ikea fahren konnten. Wir sahen uns mehrere Betten an. Mein Favorit: das Hochbett, aber meine Eltern sind dagegen. Angeblich bin ich noch zu klein für ein Hochbett. Persönlich finde ich, dass ich schon sehr groß bin (fast ein Meter), aber meine Eltern widersprachen und so einigten wir uns auf ein ebenerdiges Bett, mit einem Ausziehbett als Zusatz. Zuerst fand ich des doof, aber eigentlich ist ist es doch praktisch. Mama oder Papa können dann unkompliziert bei mir schlafen und einfach das Ausziehbett nutzen. Später können dann auch Freunde bei mir übernachten und das Hochbett kann ich auch noch später bekommen, wenn ich in die Schule komme. Ich bin daher doch zufrieden mit der Entscheidung und bekomme das Bett nun zu Weihnachten. Mama und Papa haben es gleich mitgenommen, haben aber ewig gebraucht, um die richtigen Regale und Fächer zu finden. Entweder Papa hat sie sich falsch aufgeschrieben oder Ikea hat Probleme im Logistikbereich. Wie auch immer, wir irrten durch die Regale und Mathilde amüsierte sich prächtig. 

Am Abend gingen wir noch zum Pano, unser Grieche des Vertrauens. Ich mag den Besitzer sehr gerne, denn ich darf jedes Mal eine Capri Sonne trinken und muss nicht dafür bezahlen. Total nett, oder? 

Auf der Suche nach meinem Bett:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.