Veröffentlicht in Uncategorized

Fünf Tage ohne Mama

Von Montag bis Freitag war Mama auf einer Klassenfahrt. Dies ist wohl jedes Jahr der Fall und dieses Jahr war sie mit einer achten Klasse auf der holländischen Insel Ameland. Ich glaube, es hat ihr dort gut gefallen.

Ich selbst habe die Tage mit Oma und Opa aus Diepholz verbracht. Sie sind extra zum Aufpassen zu uns nach Köln gekommen. Toll, oder? Dieses Mal bin ich auch nicht zu Bianca gegangen. Schließlich bin ich dort richtig eingewöhnt und es stellt kein Problem mehr dar, wenn ich einmal eine Woche nicht dort bin. 

Leider war ich am Montag und Dienstag etwas krank. Ich hatte eine Erkältung mit Fieber. Sie ist aber zum Glück nicht auf die Bronchien gegangen. Trotzdem hatten Papa und ich eine unruhige Nacht. Außerdem vermisste ich Mama. Ab Mittwoch hatte ich mich an die neue Situation gewöhnt und es wurde toll. Oma, Opa und ich fuhren z.B. Freunde in Troisdorf besuchen, spielten Eismann auf dem Spielplatz oder besuchten eine Gärtnerei. Am Donnerstag Abend gingen wir sogar Chinesisch essen. Papa kam auch mit. Dort hatte ich riesiges Glück, denn ich trank Wasser aus einem Kölsch Glas und zerbiss es aus Versehen. Papa rettete aber alle Scherben aus meinem Mund unfld ich blutete auch nicht. Glück im Unglück, und ich werde ab jetzt nicht mehr aus Glasgläsern trinken!!!

Am Freitag kam Mama wieder und böse Zungen behaupten, ich würde mich seitdem anders verhalten. Aber ich kann es nicht oft genug wiederholen, Mama ist mein Eigentum und ich teile sie nicht. Papa soll sie daher nicht anfassen und küssen. Außerdem soll Mama alles machen und ich werde sehr wütend, wenn Papa das dann macht. Seltsamerweise trage ich daher den Namen Spaltpilz.  Ich glaube, das ist kein netter Name und es zeigt, dass Papa unreflektiert handelt. Ich werde daher einen Verhaltenskodex für meine Eltern aufstellen. Bestimmt ist er auch dienlich für andere Eltern!

Das Bild hat Mama mir aus Ameland mitgebracht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.