Veröffentlicht in Silvester 2017, Urlaub

Willkommen 2018

Mein drittes Silvester und ich habe es verschlafen. Trotzdem war es ein toller Jahresabschluss. Wir haben gemeinsam Raclette gegessen und ich war geduldiger als im letzten Jahr. Dann haben Mama und Papa noch bis circa sieben Uhr mit mir gespielt. Außerdem haben wir ganz traditionell Dinner for One geguckt. Ein sehr seltsamer Film, denn der Mann ist – wie im letzten Jahr – ständig über den Tiger gestolpert. Mama hat wieder versucht, die alkoholischen Getränke aufzuzählen, die in diesem Film getrunken werden. Sie kann es sich aber nie merken und meint jedes Mal, dass Portwein getrunken wird. Ich nehme mir vor, ihr im nächsten Jahr zu helfen.

Anschließend sind Affe und ich schlafen gegangen und meine Eltern haben noch einmal Raclette gegessen und sie hatten wohl viel Durst, denn heute morgen habe ich viele leere Flaschen und Dosen im Müll gesehen. 

Um Null Uhr und kurz danach wurde zum Glück nur wenig geknallt und ich bin erst später aufgewacht, als alles ruhig war. Trotzdem habe ich Mama und Papa besucht und es war ganz schön eng zu dritt in diesem Bett. Aber schön war es auch, denn wir hatten Vollmond und so konnte ich den Mond über dem Meer sehen.

Heute morgen sind wir dann gegen sieben Uhr aufgestanden. Meine Eltern waren etwas seltsam und müde, aber bei Pfannkuchen und einem Strandspaziergang im Sonnenschein ging es ihnen schnell besser. Die Pfannkuchen funktionierten übrigens am Raclette nicht richtig, sie sind ständig angebacken. Ob wir uns dies für das nächste Neujahrsfrühstück merken können?

Die Wanderung am Strand war super. Ich hatte viel Spaß und bin gerannt wie ein Weltmeister. Mama hat mir gezeigt, sie man vor Wellen wegrennt und an einem Spielplatz waren wir auch noch. Somit war es ein toller Vormittag, aber wir haben auch Glück mit dem Wetter, denn eigentlich ist Regen vorhergesagt gewesen.

Gerade eben fuhr übrigens das größte Containerschiff der Welt an unserem Fenster vorbei. Mathilde war dies ein Selfie wert:

Bilder vom Strand:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.