Veröffentlicht in Urlaub

Willkommen im Land van Bartje

Heute sind Mama und ich in den Urlaub gefahren. Papa kann leider nicht mitgekommen. Er muss arbeiten. Dafür sind Oma und Opa aus Nienburg mit dabei.

Aber von Anfang an: Gestern Abend haben wir Papa das Auto packen lassen. Die Fahrräder und der Croozer sollten nämlich mit und beides kann nur Papa in bzw. an das Auto packen. Ich gebe zu, es war schon ein wenig gemein, Papa das Auto packen zu lassen, obwohl er nicht mitfahren konnte. Anschließend haben wir ihn auch noch zum Elternabend meines Kindergarten geschickt. Mama hatte keine Lust und überließ dies daher Papa. Ich komme übrigens in die Käfergruppe, cool, oder?

Heute morgen hat mich Mama zu Bianca gefahren. Sie selbst musste noch arbeiten und einen Sportparcours beim Abigag bewältigen. Das hätte ich zu gerne gesehen!

Gegen halb zwei hat Mama mich dann abgeholt und wir sind sofort weitergefahren, um schnell über die Leverkusener Brücke zu kommen. Dies ist uns auch gelungen, dafür standen wir bei Duisburg über eine Stunde im Stau. Auf der A31 (auch der Ostfriesenspieß genannt) ging es dafür schnell voran. Ich unterhielt Mama, zwang sie Lieder zu singen und guckte Netflix. So kamen wir zügig weiter und erreichten gegen fünf Uhr den Landal Park Land Van Bartje.

Leider habe ich noch nicht viel vom Park gesehen, aber das liegt auch an dem tollen Haus, welches wir gemietet haben. Es ist nämlich riesig, was vollkommen untypisch für Landal Parks ist. Außerdem ist ein spezielles Kinderhaus, d.h. es ist besonders auf die Bedürfnisse von Kindern abgestimmt und das gefällt mir gut. So habe ich ein eigenes Zimmer, mit Spielzeug und Hochbett (in dem ich nicht schlafen darf !!!) und auch im Wohnzimmer gibt es jede Menge Spielzeug. Zusätzlich ist draußen vor der Tür ein Spielplatz und eine riesige Sandfläche. Natürlich ist auch die Einrichtung kindgerecht. Es gibt eine Kinderklobrille, kindersichere Steckdosen und einen Wickeltisch. Der erste Eindruck ist daher super und ich bin immer noch ganz aufgeregt. Daher habe ich Mama und Oma und Opa gerade auch aus meinem Zimmer geworfen. Ich will in Ruhe eine Höhle unter dem Hochbett bauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.