Veröffentlicht in Urlaub

Besuch in Verona

Mist, gestern hat es den ganzen Tag geregnet und unser Zelt ist nass. Zusätzlich habe ich mich erkältet und mir wieder diesen nervigen Husten eingefangen. Mama behauptet, es liegt daran, dass ich im Schwimmbad war!

Insofern war der dritte Tag am Gardasee etwas ernüchternd. Wir beschlossen daher, einen Ausflug nach Verona zu machen. Denn einen Tag im nassen und regnerischen Zelt zu verbringen ist wirklich keine Option.

Verona ist ungefähr eine halbe Stunde von unserem Zeltplatz entfernt und wir hatten Glück, denn in Verona regnete es kaum, so dass wir durch die Innenstadt bummeln konnten. Ich selbst saß gemütlich in meinem Croozer, genoss die Aussicht auf die Stadt und hustete. Einmal musste ich so stark husten, dass ich mich übergeben habe. Zum Glück hatte ich meine Regenhose an, außerdem hat Papa gut reagiert und ich habe in seine Hand gekotzt. Auf jeden Fall kann ich in jeder Variation husten. Bronchial, trocken, gereizt. Wir haben aber versucht, uns davon nicht stören zu lassen. Selbst Mama ist das ganz gut gelungen. So haben wir Verona doch genossen und waren noch sehr lecker Pizza essen.

Auf dem Rückweg machten wir in einem riesigen Einkaufszentrum halt und meine Eltern waren leicht überfordert. Wir liefen wie irre durch die Gegend, aber am Ende durfte ich noch mehrere Spielzeugautos fahren.

Am Abend regnete es leider wieder und es wurde im Vorzelt nass und matschig. Unser Zelt hat wohl die besten Zeiten hinter sich, bzw. einen Tag Regen hält der Boden wohl nicht mehr aus. Das war ärgerlich, aber später kam dann doch die Sonne heraus und wir bummelten noch ein wenig am See entlang. Papa hatte sogar ein kleines Picknick vorbereitet und so aßen wir am Steg gemütlich italniesches Brot mit Salami. War das lecker! Dann gingen wir früh schlafen und schliefen erstaunlich gut. Papa schlief sogar länger als fünf Uhr 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.