Veröffentlicht in Uncategorized

Behördenchaos

Aktuell kämpfen Mama und Papa mit einer Vielzahl von Behörden. Papa wird ja Anfang des nächsten Monats Bundesbeamter und Mama ist Landesbeamtin. Dies scheint nicht ganz so einfach zu sein, denn für Landesbeamte sind andere Behörden zuständig als für Bundesbeamte.

Wir müssen aber Zuschläge, wie z.B. das Kindergeld oder den Kinderzuschuss neu regeln und neu sortieren. Mit mehreren Institutionen scheint dies schwierig zu sein, zu Mal Papas Arbeitgeber auch nicht alles wusste (es ist das Ministerium für Arbeit und Soziales).

Mama hat auch wieder alles durcheinander gebracht, weil sie ihre Behörde frühzeitig über diese Änderungen informiert hat (= sie hat sie aufgefordert, zu arbeiten). Ihre Behörde hat ihr darauf geantwortet, dass sie nur zukünftig entscheiden kann und nicht aktuell?

Papa ist da etwas entspannter und hat seine Anträge noch gar nicht abgeschickt. Diese braucht aber wohl Mamas Behörde, die daraufhingewiesen hat, dass sie erst Papas Unterlagen braucht, bevor sie anfangen kann zu arbeiten.

Außerdem hat Mama einen weiteren Brief von ihrer Behörde bekommen, mit einem Brief, den sie jetzt wieder an ihre Behörde schicken soll, allerdings an eine andere Abteilung? Irrwitzigerweise muss sie in diesen Brief noch nicht einmal etwas eintragen oder unterschreiben.

Abschließend: ob wir es wirklich schaffen, das Kindergeld von Mama auf Papa zu übertragen? Ich habe da ernsthafte Zweifel!

Eine erfreuliche Nachricht gibt es aber auch: Affe hatte sich vor längerer Zeit in unserem neuen Heimatministerium beworben, er wollte Sachbearbeiter werden und war hochmotiviert. Nun ist er Ministerialrat geworden, es gab wohl einen Formfehler. Was genau er jetzt macht? Man weiß es nicht, er wirkt aber ganz zufrieden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.