Veröffentlicht in Uncategorized

Taufvorbereitungen und Besuch auf einer Burg

Nächstes Wochenende werde ich getauft und daher muss noch Einiges erledigt werden. So habe ich noch keine Taufkerze und aus diesem Grund sind wir am Samstag in einen Kerzenladen nach Köln Marsdorf gefahren. Mama und Papa waren herrlich pragmatisch und suchten eigentlich nur eine billige Kerze, ohne Namen und Widmung. Ich glaube, das hat die Verkäuferin etwas irritiert. Ich habe dann aber doch noch ein Wörtchen mitgeredet und mir für 30 Euro eine Kerze ausgesucht. Die für 11 Euro sah einfach nicht gut aus. Papa meint nun, ich habe einen teuren Geschmack.

Ein weißes Hemd und eine schicke Weste, inklusive Krawatte, besitze ich nun ebenfalls. Nun brauche ich nur noch Schuhe und ich werde definitiv Turnschuhe tragen, alleine um Uroma zu ärgern. Uroma mag nämlich keine Turnschuhe.

Anschließend waren wir noch bei Porta und haben uns langweilige Möbel angeschaut. Mama und Papa suchten einen neuen Esstisch und haben wohl auch einen gefunden. Da sie bei solchen Sachen selten einig sind, sollten sie den Tisch meiner Meinung nach kaufen, aktuell zieren sie sich aber noch.

Am Sonntag Morgen waren wir dann faul. Mama und Papa hatten am Abend Besuch und waren daher seltsam müde. Am Nachmittag sind wir dafür zum Schloss Türnich gefahren. Mama unterrichtet nämlich einen adeligen Schüler, der auf diesem Schloss wohnt. Mama hat dies aber erst herausgefunden, als er davon erzählte, dass sein Haus eine Vorburg und einen Burggraben habe. Wir haben das heute überprüft und es stimmt wirklich!

Das Schloss ist aber auch wirklich nett. Wir spazierten ein bisschen durch den Schlossgarten und aßen im Burgcafe leckeren Apfelkuchen. Meine Eltern sind weiterhin seltsam müde und lassen mich ebenfalls nicht schlafen. Angeblich schlafe ich dann abends schneller ein. Aber ich bin jetzt müde und nicht heute Abend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.