Veröffentlicht in Uncategorized

Schnuppern im Kindergarten

Heute habe ich das erste Mal meinen neuen Kindergarten besucht. Ich durfte also einmal Schnuppern und habe meine Gruppe und meine Erzieherinnen kennengelernt. Das allerwichtigste zuerst: ich bin nicht in der Käfergruppe, sondern in der Marienkäfergruppe, und das ist okay. Zwar wäre ich lieber in der Elefantengruppe, aber die gibt es nicht.

Mama und ich waren natürlich pünktlich um acht Uhr da und ich habe mir zur Feier des Tages ein Hemd angezogen. Mama wollte mir eigentlich ein Fußballtrikot von Messi anziehen, aber ich wollte einen guten Eindruck hinterlassen.

Kaum waren wir angekommen, wurde ich von drei älteren Mädchen stürmisch begrüßt und bedrängt. Sie fanden mein Hemd hübsch und mich klein und niedlich. Die waren vielleicht aufdringlich und laut. Mama meinte dann, dass ich Angst habe und schüchtern sei, aber das hat auch nicht geholfen, und die Mädchen fanden das noch niedlicher. Ich habe mich daher auf Mamas Schoß gesetzt und Mama sollte dann mit mir spielen. Also haben wir Lego gespielt (ich liebe Lego) und die drei Mädchen haben mir Steine gegeben. Das war toll, ich habe alle Steine bekommen, die ich haben wollte. Ich musste nur meine „niedliche Hand“ ausstrecken und es gab Steine. Mama und Papa können sich daran ein Beispiel nehmen.

Die aufdringlichen, aber netten Mädchen haben mir auch Essen gegeben und Wasser gebracht. Daher fand ich sie nach einiger Zeit auch gar nicht mehr so aufdringlich.

Meine Erzieherin hat mich währenddessen ein bisschen beobachtet und mit Mama geredet. Später mussten die Mädchen leider gehen und ich habe dann beschlossen, mit dem Parkhaus zu spielen. Meine Erzieherin hat sogar mitgespielt und wir haben uns ein wenig unterhalten. Es ging vor allem um den Aufzug des Parkhauses, der war nämlich kaputt. Später habe ich weitere Autos im Regal entdeckt, mit denen ich spielen durfte. Ein Traum, sag ich euch. Es gibt dort so tolles Spielzeug! Ich habe meiner Erzieherin dann auch ein Auto gebracht und wir haben ein wenig miteinander gespielt. Mama war währenddessen mit ihrem liebsten Hobby beschäftigt: sie hat all meine Unterlagen abgegeben – natürlich sortiert, abgeheftet und kopiert., Papa hat sie damit schon Tage vorher genervt.

Dann musste ich leider gehen, aber um einen guten Eindruck zu hinterlassen, habe ich brav aufgeräumt.

Alles in allem: der Tag im Kindergarten war toll und bald darf ich wieder dort hin, mit Mama. Sie kommt nämlich mit!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.