Veröffentlicht in Urlaub

Tag 7: Pause in Greifswald

Wir machen einen Tag Pause in Greifswald und genießen das gute Wetter. Heute morgen sind wir mit dem Fahrrad zu Real gefahren und haben einen Großeinkauf gemacht. Ich durfte mir noch ein weiteres Siku Auto aussuchen und habe mich für einen Doppeldeckerbus entschieden. Zusätzlich habe ich noch ein Strandauto bekommen: einen Abschleppwagen. Meine Eltern sind doch nett, oder nicht?

Nach dem Einkauf waren wir noch in der Greifswalder Innenstadt und dort haben Mama und Papa wieder bei diesem Fischladen gegessen. Sie lieben diesen Laden und können gar nicht genug davon bekommen. Sie haben dieses Mal aber nicht den Pflaumen August gegessen sondern den Himbeertraum. Mama wird generell nicht müde, von Greifswald zu schwärmen. Anscheinend gefällt es ihr.

Am frühen Nachmittag sind wir zum Greifswalder Strandbad in Wieck gefahren. Das Wasser war ein bisschen schmuddelig, aber es war trotzdem schön. Vorher hatte ich aber noch einen Streit mit Mama und sie hat mir meine Autos weggenommen. Was war ich wütend. Zum Glück haben wir uns wieder vertragen und wir konnten dann gemeinsam am Strand mit den neuen Autos spielen. Wir haben eine richtige Stadt gebaut, mit Straßen, Burgen und einem See. Mama hat die Burg auch heldenhaft gegenüber anderen Kindern verteidigt, die sie kaputt machen wollten.

Am Abend hat Papa lecker für uns gekocht. Es gab Fisch und Brotsalat und für mich gab es Reis mit Gurke und Tomate. Dann kam dummerweise das Wutmonster zu Besuch und es war schuld, dass ich mich mit Mama und Papa gestritten habe. Zum Glück ist es durch die Balkontür wieder abgehauen und zu Opa gegangen. Wir sind hingegen noch für einen Abendspaziergang in die Innenstadt gegangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.