Veröffentlicht in Uncategorized

Zu Besuch bei Uroma

Heute haben wir meine Uroma im Ruhrgebiet besucht. Mir geht es zwar immer noch nicht richtig gut, da meine Nase läuft und ich viel huste, aber dennoch war ich fit genug für das Ruhrgebiet :-).

Außerdem benötigte Uroma einen neuen Staubsauger, da ihr Kobold (!) von Vorwerk kaputt gegangen ist. Als braver Urenkel habe ich gestern natürlich keine Kosten und Mühen gespart und ihr einen neuen Miele Staubsauger gekauft. Diesen habe ich ihr dann sogar ins Haus getragen. Den Kobold habe ich dafür wieder mitgenommen. Ich werde ihn reparieren lassen und dann erben. Einen Kobold kann man nicht früh genug besitzen…

Uroma war jedenfalls hin und weg von so viel Hilfsbereitschaft. Die Rechnung habe ich ihr auch gleich mit überreicht und ich habe sieben Euro Trinkgeld verdient. Praktisch, oder?

Bei Uroma war es übrigens sehr nett. Wir waren im Garten und ich habe mit Mama und Papa Zug und Flugzeug gespielt. Über Mittag waren wir lecker essen und nach der Mittagspause haben wir wieder gegessen. Bei all meinen Omas gibt es unfassbar viel Essen.

Affe erwies sich dann als sehr nützlich, denn er hat eine Wespe gefangen und sich dann mit dem Popo auf das Glas gesetzt. Nett wie er ist, ist er den ganzen Nachmittag auf der Wespe sitzen geblieben.

So, ich muss aufhören, denn Mama hat morgen Geburtstag und ich muss ihr eine Krone basteln. Wer Geburtstag hat, bekommt eine Krone auf.

Hier zwei Fotos: eines vom heldenhaften Affen und eines von Freitag, als ich richtig krank war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.