Veröffentlicht in Uncategorized

Papas Surfkurs

Die letzten vier Tage hat Papa einen Surfkurs gemacht. Dieser ging vier Stunden lang und ich habe währenddessen die Zeit mit Mama verbracht. Ursprünglich hatten wir geplant, dass ich während dieser Zeit in den Kids Club gehe, aber da gefällt es mir einfach nicht, und die Kinder sind auch viel älter und können z.B. schon ganz alleine auf die Toilette gehen, was ich ja noch nicht kann. Also will ich da nicht hin und argumentiere stets damit, dass ich nur zu den Marienkäfern gehe. Das gefällt meinen Eltern wohl und sie akzeptieren zum Glück meine Entscheidung.

Papas Surfkurs ist übrigens etwas seltsam. Er ist jedes Mal total müde und fertig, wenn er wiederkommt. Zusätzlich ist er so braun gebrannt, dass wir ihn schon nicht mehr erkennen und er hat überall blaue Flecken, denn das Surfboard fliegt ihm wohl ständig um die Ohren. Zwei Mal ist ihm das Brett sogar ins Gesicht geschlagen.

Gestern waren die Wellen wohl auch richtig hoch, so dass Papa sich mehrmals in den Wellen überschlagen hat. Was genau Papa an dieser Sportart spannend findet, ist mir ein Rätsel und ich weiß nicht, ob ich später Lust habe, mit ihm zu surfen? Ein Surflehrer hat z.B. einen Finger verloren!!

Zum Glück ist sein Kurs nun vorbei und er hat auch kein Körperteil verloren. Ich werde ihm vorschlagen, Fußball zu spielen. Mama und ich haben uns nämlich einen Ball ausgeliehen und spielen nun täglich auf dem Hotelrasen. Ich kann schon richtig fest schießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.