Veröffentlicht in Uncategorized

Meine Logopädin und ich



Unverständlicherweise spreche ich für manche Menschen unverständlich. Dies ist mir wiederum unverständlich, aber ich muss trotzdem zur Logopädie, oder zur Logofrau (das ist einfacher auszusprechen, aber das Wort ist ja auch dumm).

Mittlerweile hatte ich schon sechs Sitzungen und es macht Spaß. Meine Eltern müssen 45 Minuten draußen warten und die Frau spielt alleine mit mir. Es hat etwas VIP Charakter und ich werde auch häufig gelobt und motiviert. Wir werfen zum Beispiel ein Gespenst durch den Raum, ich puste Blätter über den Tisch oder aber wir bauen eine Waschmaschine. Alles in allem ist Logo mit der Logofrau witzig und spannend. Das Problem sind nur: meine Eltern.

Sie sind nämlich genervt von der Logofrau, denn sie ist sehr dominant. Leider sind meine Eltern auch dominant und ich sitze da zwischen den Stühlen. Die Logofrau will nämlich alleine mit beiden Eltern sprechen, um ihnen eine Elternbratung zu geben. Ich finde, das kann nicht schaden, denn vielleicht werfen sie dann auch bald Gespenster durch die Gegend.

Anfangs taten sich sich mit der Beratung schwer. Das ist mittlerweile besser geworden und sie wollen sich jetzt von dieser Frau beraten lassen, allerdings sehen die beiden Sturköpfe es weiterhin nicht ein, zu zweit gleichzeitig einen Termin wahrzunehmen. Angeblich haben sie immer Termine und wenn sie Zeit haben, dann hat die Logofrau keine Zeit. Außerdem hat die Logofrau zu Mama gesagt, sie solle klare Prioritäten setzen und da kam bei Mama das Wutmonster vorbei. Ihr seht, es ist gerade etwas schwierig.

Mama wirft der Logofrau außerdem vor, dass sich sich keine Termine merken könne und gefälligst langfristig Termine vergeben soll. Die Logofrau ist aber auch ein Sturkopf und will keine langfristigen Termine vergeben. Verwirrend kommt hinzu, dass sie unbedingt will, dass meine Eltern mit dem Kindergarten sprechen, aber meine Eltern gar nicht wissen, was sie dort besprechen sollen. Ich weiß es übrigens auch nicht, aber meine Eltern können ja einfach sagen, dass sie mit dem Kindergarten gesprochen haben.

Ehrlich gesagt glaube ich, dass meine Eltern schwierig sind und dass diese Logofrau schwierig ist. Ich hingegen bin unkompliziert und möchte weiterhin Gespenster durch den Raum werfen (was die Krankenkasse ja sogar bezahlt). Also sollen meine Eltern zu der Frau gehen und die Frau ihnen einen langfristigen Termin geben. Dann wäre das Problem gelöst, aber mich fragt ja niemand.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.