Veröffentlicht in Alltag

Update zum Kindergarten

Liebe Leser und Leserinnen,

immer wieder werde ich auf den Kindergarten angesprochen. Man möchte wissen, ob es mir dort gefällt, ob ich Freunde habe und was ich dort so mache.

Es ist daher an der Zeit einmal Klartext zu sprechen: was ich im Kindergarten unternehme, ist meine Sache. Ihr erzählt mir ja auch nicht alles!

Außerdem gibt es genug Informationen. So hängt an der Pinnwand immer ein Wochenplan. Frau Helten schreibt immer ganz gewissenhaft auf, was wir dann machen und gemacht haben. Aktuell malen wir z.B. Bilder zum Thema „Weihnachten“. Eigentlich ja ganz logisch, denn es ist ja bald Weihnachten.

Mama und Papa sind damit aber nicht zufrieden. Sie wollen mein Bild sehen, wollen wissen ob ich nur gemalt habe, oder auch noch etwas gespielt habe und ob es mir gefallen hat zu malen. Insbesondere die letzte Frage ist dumm, denn wenn es mir nicht gefallen hätte, ein Bild zu malen, dann hätte ich es ja nicht getan!

Frau Bayal, meine Cheferziehern ist da viel entspannter. Sie lässt mich beim Kinderturnen zum Beispiel komplett in Ruhe. Bisher habe ich nämlich aus Gründen, die ich euch nicht verraten möchte, nicht mitgeturnt und Frau Bayal hat mich nur einmal gefragt, warum ich nicht mitturne. Ich habe dann geantwortet, dass ich zu Hause turne und diese Antwort hat sie zufrieden gestellt, und ich habe wieder meine Ruhe. In der Schule werde ich das auch so machen!

Genauso nervig ist das Thema Essen. Im Kindergarten hängt ein Speiseplan und dort steht, was es zu essen gibt. Trotzdem werde ich immer wieder danach gefragt.

Dabei gibt es dich so viel Wichtigeres, worüber man sich unterhalten kann. Zum Beispiel über die Frage, ob man lieber Pipi oder Kacka essen möchte. Ich weiß natürlich, dass man beides nicht essen kann, aber ich finde es witzig, darüber zu philosophieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.