Veröffentlicht in Alltag

Meine Geburtstagsparty

Diesen Sonntag war es soweit: meine Eltern und ich haben meine Geburtstagsparty gefeiert, und ehrlich gesagt, waren wir alle drei ein wenig aufgeregt. Aus diesem Grund haben wir schon Tage vorher mit der Vorbereitung begonnen. So hat Papa gestern für die Eltern Chili con Carne gekocht, wir waren bei Rewe groß einkaufen und Mama hat wieder einen Geburtstagskuchen gebacken. Zusätzlich habe ich mit Papa die Geschenketüten gebastelt und befüllt. Ich habe sogar extra auf jede Tüte den Namen des Kindes geschrieben.

Hier seht ihr einige Fotos zur Vorbereitung:

Um 15 Uhr ging es dann los. Vorher haben wir gemeinsam den Tisch gedeckt und alles mexikanisch eingerichtet. Ich war sehr gewissenhaft und habe die Teller und Becher genau abgezählt. Mama hatte noch Wackelpudding vorbereitet, aber der kam leider nicht gut an. Sehr gut kamen hingegen die Erdnussflips an. Davon ist nix übrig geblieben.

Als meine Gäste kamen, hat Mama mit uns erst einmal im Garten getobt. Papa hat währenddessen die Eltern bewirtet. Später haben wir Kinder am Kindertisch gegessen und die Eltern am Erwachsenentisch. Plötzlich kam Fredi (die Handpuppe von Onkel Ali) und hat meine Geburtstagsvier geklaut. Wir haben ihn dann verfolgt, und sind mit Schwertern und Paw Patrol Masken durch die Siedlung gerannt. Am Ende hat sich Fredi aber ergeben und wir haben die Geburtstagsvier durch Schlagen geöffnet. Dies ist ein mexikanisches Spiel und heißt Pinata.

Dann haben wir noch bei mir im Zimmer und ganz oben gespielt. Irgendwann wurde es mir aber zu laut und unruhig. Ich bin dann runter gegangen und meine Gäste haben oben weitergespielt. Das fanden alle seltsamerweise witzig. Gegen halb sechs sind dann alle gefahren und was haben wir gemacht? Erst einmal aufgeräumt…seht selbst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.