Veröffentlicht in Radtouren

Mama hat endlich ein Rennrad

Endlich hat Mama ihr Rennrad. Sie redet seit Monaten von nix anderem. Rennrad hier, Rennrad da, es ist wirklich anstrengend. Eigentlich wollte sie ein gebrauchtes Rennrad kaufen, aber das hat leider nicht geklappt und auch das günstige Rennrad von Declathon war leider ausverkauft. Zum Glück gab es bei Declathon ein weiteres, etwas teureres Rennrad im Angebot und Mama hat daher heute zugeschlagen. Mir hat das gar nicht gefallen, denn Rennräder sind gefährlich und ich will nicht, dass Mama mit einem Rennrad fährt. Daher war ich maulig. Außerdem hat das ganze ewig gedauert, da noch die Schaltung eingestellt werden musste (die Mama gar nicht bedienen kann) und Mama eine Kundenkarte erstellen musste.

Nach circa einer Stunde hatte Mama dann endlich ihr Rennrad und ist damit gleich nach Hause geradelt. Allerdings hatte sie keinen Helm an und die Schaltung konnte sie auch nicht bedienen!!!!! Voll dumm, oder nicht?

Ihr Rennrad heißt übrigens Bulls und ist männlich. Das Rennrad von Papa heißt Elfie und ist weiblich. Bisher verstehen sie sich aber nicht gut. Es gibt also erst einmal keine Babies ;-).

Heute war außerdem unser Pechtag. So wollten Mama und einkaufen, aber unser Rewe wird umgebaut und hatte zu. Wir mussten daher zu dem vollen und teurem Edeka laufen. Auf dem Weg dorthin wzrden wir von einem dummen Kind mit einem riesigen Stein beworfen???? Zum Glück hat das dreijährige Kind nicht getroffen. Es gibt schon seltsame Kinder, oder nicht?

Zum Glück wurde der Nachmittag dann doch noch besser, denn mein Kumpel hat mich zu sich eingeladen und wir haben zwei Stunden hervorragend miteinander gespielt. So haben wir Paw Patrol Aufkleber beklebt und leckere Bockwürste gegessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.