Veröffentlicht in Urlaub

Tag 4 im Landalpark

Heute morgen sind wir nach Doetinchem gefahren und haben den örtlichen Markt besucht. Angeblich soll es der zweitschönste Markt Hollands sein, aber er war hässlich. Es gab weder schöne Sachen, noch lag er besonders schön in der Altstadt. Allerdings war er sehr billig. So gab es drei Gurken für einen Euro und drei Pakete Erdbeeren für drei Euro. Beides habe ich mir kaufen lassen.

Anschließend hat Oma uns zu Kaffee und Apfelschorle eingeladen und wieder zeigte sich, wie kinderfreundlich doch Holland ist, denn das Restaurant hatte eigene Bobbycars, mir denen man um die Tische fahren konnte. Ich wollte dort gar nicht mehr weg.

Den Nachmittag haben wir im Park verbracht. Das Wetter war sonnig und warm und so gingen wir spazieren, aßen Eis und tranken Bier auf der Terrasse des Restaurants und ich ging mit Mama basteln. Das hat sogar einigermaßen funktioniert, außer, dass diese Animateure die gesamte Zeit mit mir sprechen wollten. Ich aber wollte doch basteln!

Am Landalhaus spiele ich übrigens am liebsten mit Wasser. Mama füllt hierzu die Babywanne mit Wasser, tut einige Becher hinein und ich kann mich damit stundenlang beschäftigen. Es hat etwas Meditatives, wisst ihr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.