Veröffentlicht in Alltag, Uncategorized

Infekt und Besuch von Oma und Opa

Leider war ich von Donnerstag bis Freitag krank. Ich hatte mich erkältet und der Infekt ist mir (Mal wieder) auf die Bronchien geschlagen. Ich bin aber das erste Mal komplett ohne Cortison ausgekommen und das hat uns alle sehr zufrieden gestimmt. Auch meine Kinderärztin Carla fand dies sehr positiv. Trotzdem besteht sie weiterhin darauf, dass ich zur Uniklinik gehe und wir haben den Termin Mitte Mai. Aber letztlich ist es vermutlich besser, wenn noch einmal Spezialisten auf meine Bronchien und Lunge gucken.

Da ich krank war, hatten wir ein entspanntes und ruhiges Wochenende. Gestern Vormittag haben wir viel im Haus erledigt. Papa hat die Hecke und den Rasen gedüngt, Mama hat Fenster geputzt und ich habe mich ausgeruht und gehustet. Am Nachmittag kamen dann Oma und Opa zu Besuch. Sie haben das Haus in Gladbeck erfolgreich verkauft und haben uns auf dem Rückweg besucht. Wir waren Eis essen, spazieren und am Abend sind Mama und Papa zu Freunden nach Bad Honnef gefahren. Oma und Opa haben auf mich aufgepasst. Das klappt übrigens ausgezeichnet. Wir haben Pizza bestellt, Zoo gespielt und ich durfte lange aufbleiben. Mama und Papa haben währenddessen leckeren Spargel gegessen.

Es ist toll, dass ich mich mit allen vier Großeltern so gut verstehe. Ich freue mich mittlerweile auch richtig, wenn sie zu Besuch kommen oder wir zu ihnen fahren. Natürlich bin ich auch traurig, wenn wir uns wieder verabschieden. Großeltern sind toll und ich vermisse Uroma. Aber ich wette, sie fliegt gerade fröhlich durch das Land der Dämmerung und ist zufrieden, so wie es ist.

Hier seht ihr mich übrigens bei meinem neuen Hobby: Prickeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.