Veröffentlicht in Uncategorized

Höfeflohmarkt

Wir waren heute auf dem Höfeflohmarkt im Agnesviertel. Dies ist das Veedel, in welchem Mama die ersten vier Jahre ihres Lebens verbracht hat. Jedes Mal wenn wir dort sind, erzählt uns Mama was sie damals alles erlebt hat. Sie muss wohl ungefähr so alt gewesen sein wie ich.

Der Höfeflohmarkt hat sich gelohnt, denn ich habe neue Sachen bekommen. Wir haben z.B. ein Tiptoi Buch über Buchstaben gekauft, ein Tiptoi Puzzle, zwei normale Puzzle mit je 20 Teilen, neue Wintercrocs, eine Jeans und eine Trainingshose sowie drei CDs. Alles nur für mich und für insgesamt 20 Euro. Super, oder?

Mama freut sich besonders über die CD mit den besten Liedern aus der Augsburger Puppenkiste. Die mag sie nämlich gerne und sie will sie mir unbedingt zeigen. Allerdings muss ich zuerst den Film „Anna und Elsa“ zu Ende schauen, diesen gucken wir nämlich gerade auf Netflix und er ist soooo toll.

Nach dem Höfeflohmarkt waren wir noch einkaufen. Den Nachmittag haben wir zu Hause verbracht und es hat einmal nicht geregnet. Der Monat Mai ist nämlich ganz schön kalt und regnerisch, finde ich. Wir haben Fenster geputzt und unser neues Vorzelt aufgebaut. Zwar ist unser Campster immer noch nicht da, aber das Zelt haben wir bereits.

Am Abend haben wir dann, wie bereit erwähnt, einen Netflixabend gemacht. Ich liebe Wochenenden!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.