Veröffentlicht in Alltag

Wenn Mama und Papa ein Fahrrad reparieren

10:00 Uhr: Papa beginnt hochmotiviert mit der Reparatur des Fahrrads und holt sämtliche Werkzeugkoffer aus dem Keller.

10:01 Mama erwähnt bereits jetzt, dass sie keine Lust auf eine Reparatur hat und definitiv keinen Fahrradschlauch flicken wird, sondern einen neuen Schlauch einsetzen will.

10:05 Uhr: Papa geht wieder in den Keller. Er braucht einen weiteren Werkzeugkoffer.

10:06 Uhr: Mama erwähnt weiterhin, dass sie keine Lust hat, ein Fahrrad zu reparieren und dass sie es beim nächsten Mal direkt zur Werkstatt bringen wird.

10:07 Uhr: Papa sucht ein weiteres Werkzeug, welches sich wohl nicht in einem der Koffer befindet. Mama kann ihm nicht helfen, da sie den Namen des Werkzeuges nicht kennt.

10:30 Uhr: Papa hat das Werkzeug gefunden und beginnt damit, den Reifen abzuschrauben. Mama gibt hilfreiche Tipps.

10:35 Uhr: Papa ist eine Schraube zwischen die beiden Terrassenplatten gefallen. Er meckert Mama an, da sie die Schraube doch wegpacken wollte. Mama ist sich keiner Schuld bewusst.

10:40 Uhr: Mama und Papa diskutieren, ob die Schraube notwendig ist, oder ob man auch ohne sie weiter Fahrrad fahren kann.

11:00 Uhr: Mama und Papa verschieben die Diskussion auf einen späteren Zeitpunkt, da sie aktuell zu keiner Lösung kommen.

11:10 Uhr: Papa hat den Reifen endlich abgeschraubt.

11:15 Uhr: Papa versucht den Reifen von der Felge zu ziehen. Dies funktioniert nicht. Mama versucht es ebenfalls, mit einem Schraubenzieher.

11:20 Uhr: Mama verletzt sich mit dem Schraubenzieher an der Hand.

11:21 Uhr: Mama erwähnt, dass sie Fahrradreparaturen hasst und das Fahrrad beim nächsten Mal direkt in die Werkstatt bringen wird. Papa pflichtet ihr bei.

11:25 Uhr: Der Reifen ist endlich von der Felge. Papa erläutert Mama und mir, dass man unbedingt die Rotationsrichtung beachten muss, wenn man den Reifen wieder aufzieht. Mama und ich nicken zustimmend.

11:30 Uhr: Papa und Mama untersuchen den Reifen auf Splitter oder Nägel. Sie finden natürlich keine kaputte Stelle.

11:35 Uhr: Mama erwähnt wieder, dass die definitiv einen neuen Schlauch einsetzen wird und keinen alten Schlau reparieren wird. Sie begibt sich auf die Suche nach einem neuen Fahrradschlauch.

12:00 Uhr: Mama hat einen neuen Schlauch gefunden, ist sich aber nicht so sicher, ob er wirklich neu ist, oder Papa einfach einen kaputten Schlauch in eine Verpackung getan hat.

12:01 Uhr: Mama und Papa diskutieren über das Wegwerfen von Fahrradschläuchen und darüber, alte Schläuche doch wegzuwerfen und nicht aufzubewahren, um sie später einmal zu reparieren.

12:20 Uhr: Mama und Papa verschieben die Diskussion auf später, da sie aktuell zu keiner Lösung kommen.

12:26 Uhr: Papa beginnt damit, die Felge wieder auf den Reifen zu ziehen. Mama gibt hilfreiche Tipps.

13:00 Uhr: Die Felge ist auf dem Reifen und Mama hat mit einem Magneten die Schraube wieder aus dem Terrassenboden bekommen.

13:02 Uhr: Papa beginnt damit, den Reifen anzuschrauben. Er fordert von Mama drei Flaschen Wein.

13:05 Uhr: Papa stellt fest, dass er die Rotationsrichtung nicht beachtet hat und er alles wieder abschrauben muss.

13:05 Uhr: Papa und Mama nehmen sich vor, nie wieder ein Fahrrad zu reparieren.

13:10 Uhr: Papa beginnt mit dem Abschrauben des Reifens…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.