Veröffentlicht in Alltag

Mein erster Spieleabend

Heute war leider kein so gutes Wetter. Ursprünglich wollten wir nämlich nach Venlo fahren und dort eine Nacht im Yachthafen verbringen. Mit Lucky Sky ist dies ja kein Problem. Man kann einfach so irgendwo hinfahren und dort die Nacht verbringen. Da aber für den Nachmittag und Abend Regen vorhergesagt war, blieben wir zu Hause und fuhren dafür mit dem Fahrrad in die Stadtbibliothek. Ich bin die gesamte Strecke mit dem Tandem gefahren (mehr als zwanzig Kilometer) und Mama bekommt regelmäßig Panikattacken, wenn sie sieht, wie schnell Papa und ich unterwegs sind. Ich soll jetzt sogar so dumme Knie- und Ellenbogenschoner tragen.

In der Bibliothek haben wir uns mit Büchern für die Ferien eingedeckt. Ich interessiere mich aktuell für Verkehrsschilder und habe mir daher mehrere Bücher ausgeliehen, die sich mit Schildern befassen. Außerdem habe ich mir zwei Toniefiguren ausgeliehen.

Den Nachmittag verbrachten wir zu Hause. Ich habe im Wohnzimmer einen Buchladen eröffnet und jede Menge Bücher verkauft. Mama war davon leicht genervt, aber ich weiß nicht genau warum? Schaut euch doch einmal das Foto an…es sieht doch nett aus?

Am Abend haben wir dann einen richtigen Spieleabend gemacht. Es gab Chips und jeder durfte ein Spiel aussuchen. Papa und ich haben das Spiel „Schneckenrennen“ ausgewählt und Mama das „Leiterspiel“ mit der Maus. Beim Schneckenrennen hat Mama gewonnen und beim Leiterspiel Papa. Ich selbst bin zwei Mal zweiter geworden und damit der eigentliche Sieger, oder nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.