Veröffentlicht in Urlaub

Tag 6 in Waren: Ausflug zum Mönchshof

Heute übernahm ich die Tourenplanung und die Tourenorganisation und bei aller Bescheidenheit, ich plante die perfekte Tour. Wir fuhren mit unseren Fahrrädern erst den roten Weg, dann den blauen Weg und dann wieder einen anderen Weg. Aber das alles habe ich auch an der Nationalparkkarte erklärt und Mama hat es g Hiefilmt. Falls ihr also eine ausführliche Erläuterung benötigt, fragt Mama.Die Radwege waren wieder sehr gut und schade, dass Bulls nicht mitkonnte, aber er hat wieder einen platten Reifen und ist unfassbar sauer auf Mama und auf jeden, der mit ihm spricht. Gestern ist er auch noch nass geworden und angeblich stehen Renneräder nicht draußen und werden nass. Mein Fahrrad, also Baby Bulls, ist da entspannter. Er steht gerne im Regen und hatte bisher auch keinen Platten.Zurück zur Tour: wir machten am Mönchshof eine Pause und es war dort wunderschön. Man konnte auf der Terrasse sitzen und hatte den perfekten Blick auf die Mecklenburgische Seenplatte. Zusätzlich gab es köstliches Essen. Ich aß zum Beispiel selbstgebackenes Brot mit Schmalz und es schmeckte so gut, dass ich noch zwei Mal Brot nachbestellte. Die Wirtin war davon so begeistert, dass sie mir die Nachbestellungen schenkte. Aber ich liebe Brot und es gehört zu meinen Leibgerichten.Am frühen Nachmittag fuhren wir wieder nach Hause und begannen mit dem Abbau. Ich malte währenddessen über mehrere Stunden. Drei Hefte habe ich bereits voll. Ich zeichne hauptsächlich Straßen und Bushaltestellen. Manchmal zeichne ich aber auch Menschen. Sobald ich W-Lan habe werde ich auf dem Blog einmal ein paar Beispiele veröffentlichen.Der Abbau war übrigens ein wenig chaotisch, dies lag aber auch daran, dass es ständig leicht regnete und dann wieder aufhörte und plötzlich wieder die Sonne schien. Papa schaffte es aber am Abend doch noch alles trocken abzubauen und dann gingen wir früh schlafen, um am kommenden Tag so früh wie möglich auf Usedom anzukommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.