Veröffentlicht in Alltag

Zeckenbiss

Vor mehr als einer Woche hat mich eine Zecke in den Kopf gebissen. Ich hatte zuerst eine kleine Beule am Kopf und Mama dachte, es sei eine Art Hautschürfung, es war aber eine fiese Zecke, die bereits bis zum Po in meinem Kopf steckte! Papa fand sie dann am Abend und zog sie sogar lebend und komplett aus meinem Kopf! Dies lag natürlich an mir und nicht an Papas Geschicklichkeit, denn ich habe still gehalten.

Wir beschlossen erst einmal zu warten, denn die Zecke war ja entfernt worden, doch leider schwollen weniger Tage später meine Lymphknoten hinter dem linken Ohr an. Zusätzlich hatte ich mir einen weiteren Infekt im Kindergarten eingefangen und hatte wieder einen Pseudokruppanfall. Dieses Mal gaben mir Mama und Papa aber früh das Notfallmedikament und so kamen wir gut durch die Nacht. Mama und Papa reichte es trotzdem und so gingen Mama und ich am Mittwoch morgen zum Arzt.

Meine Kinderärztin war sich ziemlich sicher, dass die Schwellung hinter dem Ohr von der Zecke kommt und empfahl uns ein Antibiotikum zu nehmen, damit ich keine Borreliose bekomme. Leider kann man Borelien nämlich erst viele Monate später im Blut nachweisen und dann ist man meistens schon richtig krank.

Daher muss ich jetzt 14 Tage so ein ekeliges Medikament nehmen und alles nur wegen dieser dummen Zecke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.