Veröffentlicht in Urlaub

Tag 2: Wanderung am Pont du Garde

Wir bleiben weiterhin an unserem Stellplatz bei Avignon. Der Campingplatz ist aber auch zu schön und daher haben wir auch einen Tag verlängert und bleiben sogar bis Donnerstag.

Leider war das Wetter heute nicht richig gut. Es war den ganzen Tag wolkig und die Sonne ließ sich nicht blicken. Es ist wie eigentlich jeden Urlaub: mit dem Wetter scheinen wir nicht richtig Glück zu haben. Aber immerhin regnete es nicht und daher fuhren wir am Morgen mit den Fahrrädern in einen französischen Supermarkt namens Carrefour. Ich fuhr den kompletten Hinweg selbst! Unterwegs hielten wir noch bei einer Apotheke und kauften Wärmepflaster für Papa. Sein Rücken ist besser, aber immer noch nicht gut. Er kann sich weiterhin kaum bücken.

Im Carrefour kauften wir erst einmal ein. Wir waren erstaunt, wie günstig manche Produkte waren, so zum Beispiel Wein oder Kaffee.

Am Nachmittag unternahmen wir eine fünf Kilometer lange Wanderung zu einem Aussichtspunkt auf den Pont du Gard. Ich schaffte den kompletten Weg und als Belohnung??? Ich musste duschen!!! Ist das nicht frech? Vor allem sind französische Duschen nicht gerade die Creme de la Creme. Es gab nicht einmal Steckdosen und daher zwang ich Mama mich im Lucky Sky ausgiebig zu fönen.

Am späten Nachmittag kam sogar die Sonne heraus und Papa kochte für uns leckeres Essen. Es gab Würstchen, Baguette und Tabolue. Gar nicht so schlecht, aber nach fünf Kilometern Wanderung und drei Kilometern Fahrradfahren hat man auch Hunger!

Morgen fahren wir übrigens nach Avignon. Vorher soll es aber gewittern, Mal gucken wie die Nacht wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.