Veröffentlicht in Alltag

Der Campingplatz La Sousta bei Avignon

Dieses Campingplatz ist definitiv zu empfehlen. Er liegt direkt am Pont du Gard und am Fluss Gardon. Avignon ist nicht weit entfernt und die vielen kleinen Dörfer der Provence sind ebenfalls nah.

Der Campingplatz selbst ist sehr groß und ich vermute, dass es im Sommer richtig voll ist. Jetzt, im Herbst, ist es überhaupt nicht voll und ein Teil des Platzes ist bereits gesperrt.

Die Sanitäranlagen sind in Ordnung, für französische Verhältnisse sollen sie sogar sehr gut sein, aber ich finde sie sind nur okay.

Seltsam sind weiterhin die Toiletten. In Frankreich scheint man nicht viel Zeit auf der Toilette verbringen zu wollen und das nervt mich. Ich habe nämlich sehr gerne eine Toilettenbrille und verweile auch sehr gerne auf einer gemütlichen Toilette, am besten mit einem Buch und ohne Gestank und laute Spülungen. Die Franzosen scheinen das anders zu machen und ich habe auch schon Toiletten gesehen, ohne wirkliches Klo. Man muss sich da hinstellen. Das ist definitiv seltsam und ich habe noch immer einen kleinen Kulturschock. Aber ich weiche ab. Zurück zum Campingplatz.

Abgesehen von den etwas seltsmaen Sanitäranlagen ist der Platz sehr schön. Wir stehen am Rande des Platzes, mit Blick auf den Fluss. Es gibt einen kleinen Pool und einen Wasserspielplatz für Kinder. Bei der Rezeption gibt es ein kleines Rstaurant. Dort kann man Pizza essen oder Pizza mitnehmen. Im Sommer soll es sogar eine Kinderanimation geben. Ob diese genauso gut ist, wie im Landal Park in Holland?

Circa vier Kilometer entfernt befindet sich ein kleiner Ort. Dort gibt es einen Lidl und einen Carrefour. Außerdem gibt es einen Hundefrisör. Mama wollte sich dort fast die Haare schneiden lassen, hat es aber noch rechtzeitig gemerkt. Ach ja, eine Apotheke gibt es natürlich auch noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.