Veröffentlicht in Urlaub, Wandern

Tag 1 im Landalpark

Heute begann der Tag gemütlich. Wir schliefen erstaunlich lange, was bestimmt an der Sauna lag. Papa machte für uns leckere Pfannkuchen und ich durfte zwei Folgen Bibi Blockberg gucken.Am späten Vormittag unternahmen wir dann eine zehn Kilometer lange Wanderung. Mama hatte sie bei Koomot entdeckt und dies machte es sehr einfach, man muss einfach nur den Pfeilen auf der App folgen. Teilweise las ich sogar den Weg und führte Mama durch die Moor- und Heidelandschaft. Nach circa fünf Kilometern erreichten wir das Cafe namens „in den Bokenreyer“. Dort war ich bereits im Sommer 2015, allerdings kann ich mich nicht mehr daran erinnern. Mama schwärmt aber immer noch davon und auch dieses Mal wurden wir nicht enttäuscht. Es gab leckeres Bier, leckere Apfelschorle und eine Brotplatte, die wir hungrig aufaßen. Wanderer haben ja immer Hunger!Dann ging es weiter zu einem Aussichtsturm. Im Gegensatz zu Mama überwand ich meine Höhenangst und stieg mit Papa auf den Turm. Angeblich war ich dort oben auch schon einmal, aber auch daran kann ich mich nicht erinnern!Nach fünf Kilometern erreichten wir wieder unser Haus und verbrachten den Nachmittag mit Saunieren und Entspannen. Ich besuchte zwei Mal die Sauna und schaffte wieder jemals sieben Minuten. Aufgüsse und der Whirlpool sind mir aber weiterhin nicht geheuer.Abschließend haben wir wieder einmal festgestellt, dass die Umgebung um den Landalpark sehr schön ist und es uns ausgesprochen gut gefällt. Wir wissen aber nicht woran es liegt, denn es sieht eigentlich aus wie zu Hause. Ob es an all den netten Restaurants und Dörfer liegt, die einem begegnen? Aber seht am besten selbst: hier einige Fotos…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.