Veröffentlicht in Alltag

Wir wandern den Dörferweg an der Sieg

Es war immer noch regnerisch und am frühen Morgen schüttete es sogar. Dennoch unternahmen wir eine Wanderung an der Sieg, einfach damit uns nicht die Decke auf den Kopf fällt. Wir packten alles an Regensachen ein, was wir besitzen. Mittlerweile ist dies eine ganz schöne Menge und vor allem ich bin sehr gut ausgerüstet. Als wir aber in Eitdorf ankamen regnete es nicht mehr und kurze Zeit später schien sogar die Sonne. Wir zogen daher unsere komplette Regenrüstung wieder aus und wanderten durch die Sonne.

Den Dörferweg kannten wir bereits aus dem letzten Jahr, dort hatten wir uns mehrmals verlaufen und außerdem hatten wir den Stempel nicht gefunden. Dieses Jahr verliefen wir uns nur einmal und den Stempel fanden wir auf Anhieb. Mittlerweile haben wir auch schon 15 Stempel. Uns fehlen nur noch fünf Stempel, dann bekommen Mama und Papa ebenfalls ihre Pins und ihre Urkunde.

Die Tour war sehr nett, am Ende läuft man leider länger an einer Straße entlang, aber dafür endet die Tour an einem Spielplatz. Und wisst ihr was? Kaum waren wir wieder am Auto begann es zu regnen – und wie es regnete.

Ein weiteres Highlight folgte dann zu Hause. Mama und Papa luden mich auf einen leckeren Mc Flurry ein. Köstlich! Ich kannte dieses Eis von Mc Donalds noch nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.